CARLO WOLTIRI

Jahrgang 1992

2015-2017 iaf - Internationale Akademie für Filmschauspiel

Schon als kleiner Junge faszinierte sich Carlo dafür, in verschiedene Rollen zu schlüpfen. Mit seiner jüngeren Schwester verkleidete er sich und improvisierte freie Szenen.

Vor dem beginn seiner Schauspielausbildung absolvierte er ein Freiwilliges Soziales Jahr in Antwerpen bei der Deutschen Seemannsmission als Seelsorger. Fortlaufend nahm Carlo regelmäßig Coaching, um sich stetig  weiterzuentwickeln.

Carlo liebt die Comedy und den Thriller.  Auch alles dazwischen fordert ihn heraus. Er ist ein großer Fan der Serien „Beat“, „Start the fuck Up“, „Jerks“ und „Bad Banks“. Sein absoluter Lieblingsfilm in den letzten Jahren war „Systemsprenger“. Wahrhaftig und sehr realitätsnah.

International liebt er alles von Mads Mikkelsen, auch die alten Sachen wie „In China essen sie Hunde“, „Dänische Delikatessen“ oder „Adams Äpfel“.

Carlo wohnt in Köln.

_DSF3046.jpg

FILM - Auszug

2022   Food for thought, Abschlussfilm Georg-Simon-   

           Ohm-Berufskolleg Köln

           Regie: Benedikt Schmidtpeter

2022   Grim, Kurzfilm der Hochschule Merseburg

           Regie: Rosa Preiß

2022   Alexander, Abschlussfilm der HS RheinMain

           Regie: Tessa Hartmann

2022   Midnight with Sally, SAE Institute Abschlussfilm

           Regie: Christopher Thanos Papakostas

TV - Auszug

2022   Unter Uns, RTL, Tagesrolle 

           Regie: Laurenz Schlüter

2022   Waidendorf, RTL 2, Hauptrolle

           Regie: Martina Allgeyer, Bettina Schlömer u.a.

THEATER - Auszug

Artheater Köln

2017    Stand-Up Comedy bei Kunst gegen Bares

Video / Online

2022   You don't have to hide (Musikvideo)

           Regie: Niklas Straub

2021   Stadt, Land, Mensch, Moderator für Webformat

           Regie: Julian Weissbach

 

 SHOWREEL

VITA

FOTOS