LINDA ROHRER

Jahrgang 1999

Es gibt Menschen, denen reicht nicht nur ein Leben. Diese Menschen werden Schauspieler. Linda ist auf der Bühne aufgewachsen. Alles begann bereits in der Grundschule, in der Zirkus und Theater AG sammelt sie erste künstlerische Erfahrungen. Jährliche Choraufführungen, Ballet und Modern Dance Auftritte und Musicalprojekte führen Linda an den Traum, Schauspielerin zu werden.  Als sie 2015 Mitglied im Jugendklub vom Grips Theater wird, ist es auf einmal alles kein Traum mehr, sondern ein Plan, ein Ziel. Wer Linda kennt, weiß dass sie ihre Energie in die Dinge im Leben investiert die sie glücklich machen. Sie folgt ihrer Leidenschaft, steht auf und geht den Weg den sie gerne gehen möchte. Immer in einem Projekt eingebunden sein, aufmerksam durch das Leben gehen und sich auf all das Einlassen was einen weiterbringen kann. So sammelt Sie erste Dreherfahrungen und ist überzeugt davon, diesen Weg so weiter zu gehen.

Zurzeit bewirbt sich Linda Deutschlandweit an staatlichen Schauspielschulen. Sie beteiligt sich an Projekten des jungen Ensembles der Shakespeare2go – Gruppe.

 

Linda lebt in Berlin. 

insta.png

FILM

2019    Der Ordner

            Regie: Jonathan Behr, Jan Krebs, Filmak. BW

2019    Stanleyville

            Regie: Maxwell Mccabe-Lokos

            kanad. Kinospielfilm

2019    Scham

            Regie: Olga Müller, Filmakademie BW

2019    Boy Crisis

            Regie: Sandro Rados, Filmakademie BW

TV

2020    SUNNY - Wer bist du wirklich?, HR RUBY

            Regie: Conny Dohrn, Boris Keidies, TVNOW

2017-2019

            Magda macht das schon, RTL

            Regie: Nico Zingelmann, Torsten Wacker,

            Sebastian Andrae

2018    Die Spezialisten, ZDF

            Regie: Oliver Lililiensiek

MUSIKVIDEO

2019   Jens Hecht aka Audhentik „Ani“

2019   Matondo Castlo „Butterweich“

THEATER Auszug

GRIPS-THEATER Banda Agita

2018    Ganz nah, LINDA
            Regie : Ellen Urhan

 

 SHOWREEL

VITA

FOTOS

 

                                                                                                                                                                                      © 2020 KIERA BAHL