ROJIN HADDAD

Jahrgang 1998
bilingual deutsch/persisch/kurdisch

Rojin interessieren Menschen und warum sie tun was sie tun. Sie will verstehen warum, wieso, weshalb und warum. Am liebsten setzt sie sich mit verschiedenen Charakteren auseinander, je komplexer und weiter entfernt von ihr selbst, desto spanender findet sie es. Schauspielerei ist für sie eine Möglichkeit Emotionen auszuleben, die man sonst nicht nach Außen tragen darf. Für Rojin ist Schauspiel eine Möglichkeit die zahlreichen Facetten von vielen Menschen zu entdecken und für kurze Zeit leben zu dürfen. 

Momentan probt sie für das Junge Ensemble der Neuköllner Oper und bewirbt sich an staatlichen Schauspielschulen

Rojin ist trilingual aufgewachsen. Ihre Muttersprachen sind Deutsch, Kurdisch und Persisch.

Rojin lebt in Berlin. 

DSC_0240 (1).jpg

FILM

2021   Abifeier

           Regie: Lasse Holdhus, dffb

2021   Mama, Malle und Ich

           Regie: Janin Halisch, dffb

2020   In a Room full of glasses

           Regie: Elena Herrmann, UdK Berlin

2018   The Manchador

           Regie: Kaveh Tehrani 

2018   Blut

           Regie: Toyah Kaufmann, Kurzfilm

TV

2019   Druck

           Regie: Pola Beck/Luzie Losse/Barbara Ott,

           ZDFneo/ARD

 

THEATER

Junges DT

2020    How to control yout anger

            Regie: Bjørn de Wildt

2019    Theatercamp des jungen Deutschen Theaters

            Kommune 19, Regie: Krzyzstof Minkowski

2021    7 Türen kein Hof von Sofie Hüsler 

2020    2 Fenster zum  Hof von Sofie Hüsler und Alexander Kuen

 

 SHOWREEL

VITA

FOTOS