SIENA SCHIERE

Jahrgang 1992

Siena - ein Name wie ein Gedicht. Die 1992 geborene Peruanerin wurde als Baby adoptiert und wuchs von nun an in einem kleinen Dorf in der Nähe von Darmstadt auf. Eine Sache, der man in Hessen mindestens genauso gerne nachgeht wie in Peru? Tanzen! Mit 5 Jahren stand Siena so das erste Mal vor zahlenden Zuschauern auf der Bühne - und verließ diese seitdem nur noch äußerst ungern. Als Teenager nahm sie nicht nur erfolgreich an den deutschen Meisterschaften im HipHop-Dance teil, sondern debütierte 2008 endlich auch auf der Theaterbühne. Sie lernte von nun an 4 mal die Woche weitere Tanzstile und führte jedes Jahr mindestens ein Theaterstück auf. Dann begab sie sich zu Inspirationszwecken auf die Spurensuche nach ihren Wurzeln in der südamerikanischen Heimat und verbrachte auch einige Zeit in den USA, um die ganz großen Bühnen der Welt einmal mit eigenen Augen zu betrachten. Zurück in Deutschland begann sie 2015 ein Schauspielstudium in München - von Erfolg gekrönt. 2018 ihr bisher vielleicht größter Coup: Eine tragende Rolle in der deutschen Erstaufführung des internationalen Erfolgstitels „Boys Will Be Boys“ in Frankfurt am Main.

Die Resonanz und das Glücksgefühl nach diesen Abenden machten Siena deutlich, dass sie nichts anderes möchte, als hauptberuflich Schauspielerin zu sein und Menschen in ihren Bann zu ziehen. Diesen Traum lebt sie nun seit Anfang 2019 in der Kreativmetropole Berlin aus.

Siena wohnt in Berlin.

FILM

2018 Always You    

Regie: Malte Schulz, Kurzfilm

 

TV

2019 Lang lebe die Königin       

         Regie: Richard Huber  

2017 Polizeiruf 110 - Das Gespenst der Freiheit    

         Regie: Jan Bonny

2016 Willkommen bei den Hartmanns      

         Regie: Simon Verhoeven

 

THEATER - Auswahl

2018 Boys Will Be Boys / Priya - Hauptrolle

         Regie: Abraham Teuter

2010 Die Puppe - Edelweißpiraten / Rita - Hauptrolle

         Regie: Dirk Daniel Zucht

 

 SHOWREEL

VITA

FOTOS

 

                                                                                                                                                                                      © 2020 KIERA BAHL